Wir haben mit Thomas Aukmann über die Zukunftspläne des ZKF gesprochen.

Nachhaltigkeit beim ZKF und Bundesverband Fuhrparkmanagement?

1.07.2022 | Nachhaltigkeit

Der ZKF positioniert sich beim Thema Nachhaltigkeit offen und zukunftsorientiert. Über dessen Pläne sprach Hauptgeschäftsführer des ZKF, Thomas Aukamm. Axel Schäfer, Geschäftsführer des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement e. V., gab ein Statement aus Sicht der Fuhrparks.

 

Anzeige

Thomas Aukmann, Hauptgeschäftsführer des ZKF.

Thomas Aukmann, Hauptgeschäftsführer des ZKF.

Herr Aukamm, wie wichtig ist für den ZKF das Thema Nachhaltigkeit?

Das ist die falsche Frage. Richtig muss sie lauten: Wie wichtig ist für unsere Mitgliedsbetriebe das Thema Nachhaltigkeit? Hier sehen wir momentan und viel stärker noch in der Zukunft eine hohe Relevanz. Natürlich aus Gründen des Umweltschutzes, aber gerade auch weil wir als Verband davon ausgehen, dass bald erste Kundengruppen wie Flottenbetreiber oder Versicherer bei der Auswahl ihrer Partnerwerkstätten das Kriterium Nachhaltigkeit berücksichtigen werden. Hier können unsere Mitglieder dann der Zukunft mit unserem Konzept einen Schritt voraus sein.

Wie sehen Ihre konkreten Planungen aus?

Nach der erfolgreichen Einführung des Siegels Elektromobilität wird dies ein weiterer großer Schritt. Derzeit befinden wir uns noch – gemeinsam mit anderen Verbänden – in der Planung. Wir erarbeiten genaue Kriterien und ein Punktesystem, das Betrieben zeigt, wo sie stehen und den Kunden einen Überblick vermittelt. Umsetzung und Markteinführung geschehen voraussichtlich mittelfristig.

Wie ermitteln die Betriebe dann ihre individuelle Positionierung?

Unsere Experten arbeiten an einem System, das die unterschiedlichen Faktoren berücksichtigt. Diese reichen beispielsweise von der benötigten Energieart und -menge über den Wasserbedarf bis hin zum Abfallaufkommen. Dabei spielt natürlich auch die Zahl der Fahrzeugdurchläufe, eingesetzte produktive Mitarbeiter sowie das Thema Instandsetzen oder Erneuern eine Rolle. Und die Art der verwendeten Materialien und Stoffe wie Lacke, Schleifmittel etc.

Herr Aukamm, vielen Dank für das Gespräch.

Auch Axel Schäfer, der Geschäftsführer des Bundesverbandes für Fuhrparkmanagement hat uns zu diesem Thema ein Statement gegeben:

„Aktuell ist nicht erkennbar, dass einheitliche Kriterien bei der Auswahl von Werkstatt bzw. Reparaturpartnern zur Ermittlung einer Nachhaltigkeit gegeben sind. Perspektivisch wird es aber sinnvoll sein auch diese Lieferantenbeziehungen in die Überlegungen einzubeziehen, um eine durchgängige Nachhaltigkeit aus dem Betrieb von Fahrzeugen zu erreichen.“

Axel Schafer, Geschäftsführer des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement e.V.

Axel Schafer, Geschäftsführer des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement e.V.

Anzeige

Anzeige