Die neue Sikaflex®-500er Serie ist besonders emissionsarm.

Kleben, dichten, schützen

13.07.2022 | Partner

Die erneuerte Sikaflex®-500er Serie unterstützt Karosserie- und Lackierbetriebe durch modernste Klebetechnologien dabei, mit dem Markt mitzuhalten. Die Reihe ist besonders emissionsarm und bietet höchste Standards beim Arbeitsschutz.

 

Anzeige

Wachsender Kostendruck und steigende Kundenansprüche verlangen in den Karosserie- und Lackierbetrieben nach effizienten Prozessen, die schnelles und flexibles Arbeiten bei geringstmöglicher Rückläuferquote ermöglichen. Weiterhin steigt die Verantwortung gegenüber dem Arbeitsschutz und der Umwelt. „Kunden fragen zunehmend ganz gezielt nach Produkten, die nicht nur beste Resultate beim Kleben und Dichten bieten, sondern auch höchste Standards bei Arbeitsschutz und Umweltverträglichkeit erfüllen“, berichtet Jochen Gaukel, Sika Bereichsleiter Automotive Repair und Leiter Marketing Industrie.

„Die Produkte sollen möglichst kennzeichnungsfrei sein.“ Sika hat daher im Bereich Fahrzeugbau das Sortiment der Sikaflex®-500er Serie erweitert, deren Produkte besonders emissionsarm sind und auf einer Vielzahl von Substraten ohne Primer haften. Die Sikaflex®-500er Serie kommt überwiegend ohne Isocyanat, Lösemittel sowie Silikone aus und ist teils auch frei von Weichmachern (Phthalaten). „Damit entfällt eine ganze Reihe von Gefahrensymbolen, mit denen der Anwender sonst konfrontiert ist“, erklärt Jochen Gaukel und fügt hinzu: „Im Verbund mit der Zeitersparnis, durch den Wegfall der Primer Vorbehandlung, ermöglicht die Kennzeichnungsfreiheit der Sikaflex®-500er Serie ein einfacheres Handling.“

Starkes Quartett für Kleben, Dichten und Schützen

Damit Betriebe den größtmöglichen Nutzen aus diesen Vorteilen ziehen, hat Sika vier Produkte der Sikaflex®-500er Serie in sein neues Fahrzeugbau Sortiment aufgenommen. Das Anwendungsspektrum reicht dabei von Dichtstoffen bis hin zu leistungsstarken Konstruktionsklebstoffen:

Sikaflex®-554 – für elastische Montageverklebungen: Entwickelt für das Verkleben von Bauteilen in der industriellen Fertigung, bietet dieser flexible Montageklebstoff wegen des geringen Vorbehandlungsaufwands einen Vorteil durch Zeitersparnis. Durch das mögliche Upgrade auf eine beschleunigte Version (mittels PowerCure Technologie) lassen sich die Handlingszeiten der Bauteile verbessern.

Die Sikaflex®-554 im Einsatz.

Die Sikaflex®-554 im Einsatz.

Sikaflex®-522 – Dichten im Innen- und Außenbereich: Der witterungsbeständige STP Kleb- und Dichtstoff überzeugt durch sein großes Haftspektrum auf unterschiedlichen Substraten und ist bestens geeignet für sämtliche Dichtanwendungen im Innen- und Außenbereich. Durch die hervorragende Schimmelresistenz kann er auch im Nassbereich eingesetzt werden.

Sikaflex®-529 Evolution – Karosserieschutz wie ab Werk: Mit der schnell und sicher überlackierbaren Nahtabdichtung lassen sich verschiedene OEM-Nähte nachbilden oder Vibrationen reduzieren. Der hohe Härtegrad von Shore A(40) macht mit Sikaflex®-529 Evolution beschichtete Oberflächen zudem widerstandsfähiger gegen Steinschlagschäden.

Sikaflex®-508 – Verklebung von Polystyrolschäumen: Mit dem speziell auf Polystyrolschaum ausgerichteten Klebstoff lassen sich beispielsweise gedämmte Fahrzeuge herstellen. Der Klebstoff verhindert ein Anlösen der Untergründe und ermöglicht einfaches Arbeiten mit geringer Vorbehandlung.

 

Anzeige

Anzeige