Bequemhandlich, leise: der neue Feilenbandschleifer. Bild: Mirka 

Neuer PBS Feilenbandschleifer

27.09.2021 | Partner

Ergonomisch und vibrationsarm – Mirka stellt ein neues Druckluftwerkzeug vor: den PBS Feilenbandschleifer für schmale Bänder.

Anzeige

Der Mirka Feilenbandschleifer ist laut Hersteller das optimale Werkzeug zum Schleifen von Schweißpunkten und -nähten bei der Unfallinstandsetzung. Die Maschine ergänze sich besonders gut mit Mirkas neuer Produktlinie von Feilenschleifbändern Zirkonia und Keramik (ZIR-Feilenbänder und CER-Feilenbänder).

Andreas Schanz Spies Hecker

Schwerpunkt der Entwicklung: Ergonomie und Benutzerfreundlichkeit. Bild: Mirka

Die beiden erhältlichen Modelle, der Mirka PBS 10NV und der Mirka PBS 13NV, wurden mit Blick auf den Anwender entwickelt, wobei der Schwerpunkt auf Ergonomie und Benutzerfreundlichkeit lag. Der Mirka Feilenbandschleifer ist flach und leise in der Anwendung, liegt mit einem handlichen Gummigriff bequem in der Hand und die Schleifgeschwindigkeit lässt sich über einen Schalter einfach einstellen. Das Band ist dank des Spannmechanismus leicht zu wechseln und der Winkel ist mit einem Inbusschlüssel, der im Griff aufbewahrt wird, schnell eingestellt.

„Der Mirka Feilenbandschleifer stärkt unsere Position als Experte für Werkzeuge und Schleifmittel im Karosseriebau und in der Unfallinstandsetzung“, erklärt Mats Bystedt, Portfolio-Manager, Mirka Power Tools.

„Er ist ein integraler Bestandteil von Mirkas kommendem Karosseriebearbeitungs-Sortiment, das Spezialisten ein komplettes Produktsortiment bietet, einschließlich unserer neuen Zirkonia- und Keramik-Feilenbänder sowie Quick Lock.“

Anzeige

Anzeige