Speziell für die Nutzfahrzeug-Verglasung konzipiert. Die vollständige Durchhärtung von Sikaflex®-271 PowerCure ist nach 90 Minuten erreicht. Foto: Sika Deutschland GmbH

Schneller Scheibentausch bei Lkw

21.08.2020 | Partner

OEM-Festigkeit der Ersatzverglasung bereits nach 90 Minuten.

Anzeige

Der Tausch schwerer Großscheiben, wie sie in Lkw, Transportern oder Caravans verbaut werden, stellt Autoglaser vor besondere Herausforderungen. Ein Scheibenklebstoff sollte daher über eine ausreichend hohe Anfangshaftung verfügen, verarbeitungsfreundlich sein und möglichst schnell die maximale Stabilität erreichen. Das speziell für die Nutzfahrzeug-Verglasung konzipierte Sikaflex®-271 bietet nach Aussage des Herstellers mit einer Offenzeit von zehn Minuten genügend Spielraum, um auch großflächige Scheiben perfekt zu positionieren. Durch den ergonomischen PowerCure Dispenser und die speziellen V-förmigen Düsen, so Sika, gelingt die Applikation der Klebstoffraupe im optimalen Winkel und in der genau richtigen Menge.

Der Klebstoff ist nach Angaben des Spezialisten dabei so abgestimmt, dass er das ganze Jahr über und bei unterschiedlichsten Witterungsbedingungen gleichbleibende Resultate liefert. Jochen Gaukel, Vertriebs- und Bereichsleiter Sika Automotive Repair: „Die vollständige Durchhärtung von Sikaflex®-271 PowerCure nach 90 Minuten stellt die ursprüngliche Torsionssteifigkeit des Lkw auf Erstausrüsterniveau wieder her. Lkw-Fahrerhäuser können gleich im Anschluss problemlos gekippt werden, um z.B. Inspektionen durchzuführen. Hier ist ein Verrutschen der Scheibe ausgeschlossen und auch die Assistenzsysteme sind dauerhaft sicher kalibriert. Der Kunde verlässt den Betrieb mit einem voll einsatzfähigen Fahrzeug.“

Anzeige

Anzeige