Neuer Partner in einem starken System: Alaattin Barutcu. Bild: IDENTICA Lehmann 

Das Netzwerk wächst weiter

29.03.2021 | Spies Hecker / Axalta

IDENTICA heißt in Lübeck und im thüringischen Petersberg zwei neue Partner im Werkstattsystem willkommen. „Wir wachsen weiter und festigen mit nunmehr 162 Betrieben unsere Position in der Branche“, so Karsten Stöcker von IDENTICA.

Anzeige

IDENTICA Lehmann in Lübeck

“Identica ist in der Branche hochangesehen”

Schon 2011 überlegte sich Alaattin Barutcu, dass er mit seinem Lübecker K+L-Betrieb gerne IDENTICA-Partner werden würde. Auf einem Profi-Club-Treffen am Chiemsee traf er einige Kollegen, die sich dem Werkstattsystem angeschlossen hatten: „Und die waren alle hochzufrieden.“ Sein langgehegter Wunsch ging nun in Erfüllung: Seit dem 01. Oktober 2020 ist er mit seinem Unternehmen IDENTICA Lehmann neu im System.

„IDENTICA ist in der Branche hoch angesehen. Ob bei Lieferanten oder Schadensteuerern – man hat als Betrieb einfach ein besseres Standing. Man geht mit breiter Brust in den Markt.“ Aktuell macht er noch 70 Prozent seines Umsatzes mit Privatkunden; sein neues Profil auf RepScore.net ™ und neue Marketingmaßnahmen sollen helfen, sich bei Schadensteuerern und Versicherungen zu etablieren. Der 51-jährige Geschäftsführer ist hochzufrieden mit der Entwicklung seines Betriebes, den er seit 2008 leitet. „Mitten in der Wirtschaftskrise 2008/09 habe ich meinen Betrieb eröffnet, mit drei Mitarbeitern. Jetzt sind wir ein leistungsstarkes Team von zwölf Mann und ich möchte noch drei weitere Mitarbeiter einstellen. Die aktuelle coronabedingte Situation ist zwar schwierig, aber wir kommen da durch. Und als Partner in einem starken System umso besser.“

IDENTICA USG Unfallservice GmbH

Kfz-Schäden Entwicklung

Sehr zufrieden mit der Unterstützung durch IDENTICA: Mandy Werner. Bild: Unfall-Service GmbH 

Für Mandy Werner, seit 01.01.2021 Geschäftsführerin von IDENTICA USG Unfall-Service GmbH im thüringischen Petersberg, und für ihre beiden Mitgesellschafter Frank Looke und Heiko Pätz ist eines klar: „Heutzutage sollte man sich als K+L-Betrieb einem Werkstattsystem anschließen, um auf dem Markt bestehen zu können.“

“Mit Identica greifen wir auf absolutes Expertenwissen zurück.”

Ihr Betrieb mit 30 Mitarbeitern ist zwar im Schadensteuerungsgeschäft und Flottenmanagement sowie mit der Deutschen Post als großem Auftraggeber gut aufgestellt. „Aber gerade, was das Thema Marketing und somit eine noch bessere Marktpositionierung angeht, setzen wir auf die Unterstützung von IDENTICA. Hier können wir auf absolutes Expertenwissen zurückgreifen, vor allem in Sachen Social Media.“ Sie ist sehr zufrieden mit den schnellen und unkomplizierten Verfahren: So wurden zum Beispiel Visitenkarten und Geschäftspapiere von IDENTICA noch in den letzten beiden Dezemberwochen erstellt und gedruckt, damit alles pünktlich zum 01.01. fertig war. „IDENTICA ist seit vielen Jahren am Markt präsent und schreibt eine Erfolgsgeschichte.“ Das nächste Kapitel in dieser Geschichte wird nun in Petersberg aufgeschlagen.

Anzeige

Anzeige