Handlich und praktisch: Die neuen Six Packs von Spies Hecker. Bild: Spies Hecker

Mit dem Six Pack in die Lackierkabine

26.08.2020 | Spies Hecker / Axalta

Spritzige Werkstatthelfer: die Six Packs von Spies Hecker sind perfekt auf die Anforderungen beim Spot-Repair abgestimmt.

Wenn nur kleinste Lackmengen benötigt werden, ist es ziemlich aufwendig, dafür verschiedene Dosen zu öffnen und Lacke anzurühren. Und gerade bei Micro- und Spot-Repair soll es möglichst schnell gehen. Wer sich in einem solchen Fall nicht extra an die Mischbank stellen möchte, der kann jetzt auf die SprayMax Spraydosen von Spies Hecker zurückgreifen.

Anzeige

In einem handlichen Six Pack bietet der Lackhersteller Reiniger, Primer, Füller, Klarlacke und Lackqualitäten in sämtlichen Wunschfarbtönen an. Selbst 2K-Produkte gehören zum Angebot: Dabei wird der Härter durch einen Knopf an der Unterseite der Spraydose aktiviert. Die Zusammenstellung der Six Packs variiert je nach Einsatzgebiet: sie sind zum Beispiel speziell für die Lackreparatur auf metallischen oder Kunststoffuntergründen abgestimmt.

Die SprayMax Spraydosentechnologie ist dabei dank einer hochentwickelten Ventil- und Sprühkopftechnik handelsüblichen Lösungen deutlich überlegen. Ein erfahrener Lackierer erreicht damit Ergebnisse, die von einer Applikation mit einer Lackierpistole kaum zu unterscheiden sind. Mehr Informationen und die Möglichkeit, sich sein Six Pack individuell zusammenzustellen, gibt es hier.

 

Anzeige

Anzeige