E-Mobilität bringt neue Tankgewohnheiten mit sich. Gibt es in Zukunft Wartezeiten an der Ladesäule? Bild: shutterstock/guteksk7

Zahl des Monats: E-Autos pro Ladepunkt steigend

11.08.2021 | ... des Monats

Ein Jahr später als erwartet erreicht Deutschland die Marke von einer Million zugelassenen Elektrofahrzeuge. Doch wie steht es um die Ladeinfrastruktur in der Bundesrepublik? Kurz gesagt: Das Verhältnis stimmt (noch) nicht.

Anzeige

57.000 Elektrofahrzeuge wurden allein im Juli zugelassen, 350.000 seit Jahresbeginn. Damit wurden in den ersten sieben Monaten des Jahres 2021 mehr elektrisch angetriebene Kraftfahrzeuge zugelassen als im gesamten Jahr 2020. Rekorde über Rekorde. Die Politik hat dies mit attraktiven Kaufprämien forciert. Hatte sie dabei aber auch die Ladeinfrastruktur im Blick? Zahlen des European Alternative Fuels Observatory verraten: Beim Ausbau geht es voran, aber im gemächlichen Tempo.
Kamen 2018 noch sechs Elektroautos auf einen Ladepunkt, waren es 2020 schon 13 und in diesem Jahr 16. Laut Chargemap wächst die Zahl der Ladepunkte in Deutschland. Im ersten Quartal 2020 konnte bundesweit an 18.544 Punkten Strom getankt werden. Ein Jahr später waren es 22.315 Ladepunkte, was einer Steigerung von rund 20 Prozent entspricht. Aber, die Kurve flacht ab: Anfang August weist die Karte 24.210 Ladepunkte auf, was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum eine Zunahme von 18 Prozent bedeutet. Der Bundesnetzagentur wurden Stand Juli insgesamt 38.876 Normalladepunkte und 6.493 Schnellladepunkte gemeldet. Je nach Quelle variieren die Zahlen stark, dennoch bleibt festzuhalten: Bei gleichbleibender Entwicklung kommt die Ladeinfrastruktur nicht mit dem Fahrzeugaufkommen mit.
Reparaturmarkt Deutschland

Insgesamt geht der Ausbau langsam voran. 457 Schnellladepunkte sind seit letztem Jahr lediglich dazugekommen. Grafik: Bkomm

Ein Teil der Lösung: Zuhause laden. Neben dem öffentlichen Ausbau fördert das Bundesverkehrsministerium private Ladepunkte, sogenannte Wallboxen. Mit 900 Euro wird der Kauf und die Installation einer solchen Box bezuschusst. Insgesamt investiert der Bund 800 Millionen Euro. Bis 2030 sollen für zehn Millionen Elektrofahrzeuge eine Million Ladepunkte geschaffen werden, so der Plan der Bundesregierung. Bei diesem „Rennen“ bleibt es also spannend und in Zukunft abzuwarten, wie die Ladepunkte tatsächlich genutzt werden und welche technischen Neuerungen noch auf uns warten.

Anzeige

Anzeige