Die Zahl der neuen Azubis in den K&L Betrieben ist erneut gesunken

Zahl des Monats: Wieder weniger neue Azubis in den K&L Betrieben

29.04.2022 | ... des Monats

Die Zahl der Auszubildenden in den Bereichen Fahrzeuglackierung sowie Karosserie- und Fahrzeugbaumechanik war 2021 weiter rückläufig. In anderen Ausbildungsberufen der Kraftfahrzeugindustrie stiegen die Ausbildungszahlen jedoch.

Anzeige

Entgegen dem allgemeinen Trend im Kraftfahrzeuggewerbe ist die Zahl neuer Azubis bei Fahrzeuglackierern sowie Karosserie- und Fahrzeugbaumechanikern auch 2021 weiter gesunken. Bei Kfz-Mechatronikern sowie Automobilkaufleuten stiegen die Zahlen hingegen.

Diagramm Azubiverträge

Neu abgeschlossene Ausbildungsverträge

Insgesamt 28.542 neue Ausbildungsverträge haben die Kraftfahrzeugbetriebe 2021 zum Stichtag 30. September abgeschlossen, wie das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) mitteilte. Das ist nach dem Einbruch um 13 Prozent infolge der Corona Pandemie wieder ein Plus von 2,8 Prozent, das allerdings allein von den Berufen Kfz-Mechatroniker und Automobilkaufmann getragen wird.

Im Beruf Fahrzeuglackierer wurden 1896 neue Ausbildungsverträge geschlossen (minus 5,1 Prozent). 1.227 neue Azubis gab es bei den Karosserie- und Fahrzeugbaumechanikern (minus 12,6 Prozent). Bei den Automobilkaufleuten stieg die Zahl 2021 dagegen um 10,4 Prozent auf 4.722, bei den Kfz- Mechatronikern um 3,0 Prozent auf 20.697. Über alle Ausbildungsberufe hinweg wurden in Deutschland 473.064 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen, was ein Plus von 1,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet.

Anzeige

Anzeige